Herzlich willkommen auf unseren Service- und Informationsseiten

Als Interessent für unsere Dienstleistungen finden Sie im nachstehenden Bereich ein Info-Portal mit topaktuellen Informationen aus den Bereichen Steuern & Recht.

Außerdem bieten wir Ihnen in unserem Archiv die Möglichkeit, eine umfangreiche Datenbank für Recherchen zu nutzen.

Über die DATEVInformationen für Unternehmer werden Sie auf die Website der DATEV eG zu aktuellen Wirtschaftsinformationen weitergeleitet.

Wenn Sie "mehr" Informationen der Infothek wünschen, stehen Ihnen die nachstehenden allgemeinen Zugangsdaten zur Infothek zur Verfügung:


Benutzername:
Passwort:

Infothek@bsrgmbh.de
Kanzlei24


Unsere aktuellen Hinweise:

Infothek

Steuern / Einkommensteuer 
Dienstag, 17.09.2019

Kindergeld: Praxisjahr zur Vorbereitung auf den Abschluss als "Staatlich geprüfter Agrarbetriebswirt"

Strebt ein Kind nach seiner Berufsausbildung zum “Landwirt” den landwirtschaftlichen Abschluss “Staatlich geprüfter Agrarbetriebswirt” an, kann das verpflichtende Praxisjahr zur Vorbereitung auf diesen Abschluss Teil einer einheitlichen Ausbildung sein.

mehr
Steuern / Einkommensteuer 
Dienstag, 17.09.2019

Modernisierungen an Immobilie: Entweder Fördergelder oder Steuerermäßigung

Für bestimmte Modernisierungsmaßnahmen an Immobilien können Fördergelder beansprucht oder Steuerermäßigungen geltend gemacht werden. Vor Vergabe von Handwerkerleistungen sollte genau geprüft werden, was sich am meisten lohnt, denn beides zusammen ist nicht möglich.

mehr
Recht / Zivilrecht 
Dienstag, 17.09.2019

Titulierung als Fräulein: Unhöflich - aber nicht verboten

Vermieter dürfen auf handschriftlichen Aushängen im Treppenhaus eine Mieterin „Fräulein“ nennen.

mehr
Recht / Öffentl. Recht 
Dienstag, 17.09.2019

Airbnb muss Identität von Gastgebern nicht generell preisgeben

Airbnb muss der Stadt München nicht unaufgefordert sämtliche Inserate, die eine zulässige Höchstvermietungsdauer überschreiten, mitteilen.

mehr
Steuern / Einkommensteuer 
Montag, 16.09.2019

"Erste Tätigkeitsstätte" eines angestellten Versicherungskaufmanns - Versicherungsbezirk kein "weiträumiges Tätigkeitsgebiet"

Wenn einem angestellten Versicherungskaufmann ein bestimmter Bezirk im Werbebereich einer Geschäftsstelle eines Versicherungsunternehmens zugewiesen ist und der Arbeitgeber keine “erste Tätigkeitsstätte” für den Steuerpflichtigen bestimmt, so stellt die Geschäftsstelle keine “erste Tätigkeitsstätte” für den Steuerpflichtigen dar.

mehr
weiter >>

Die Fachnachrichten in der Infothek werden Ihnen von der Redaktion Steuern & Recht der DATEV eG zur Verfügung gestellt.